Ab dem 18. Mai 2020 rollt der Ball wieder auf der Feldbreite. Diesbezüglich informieren wir euch gerne über den Umsetzungsplan unseres Schutzkonzeptes, in Bezug auf die Einschränkungen, welche vom Bundesamt für Sport (BASPO) definiert wurden.

Krankheitssymptome
Sporttreibende und Trainer mit Krankheitssymptomen dürfen nicht am Trainingsbetrieb teilnehmen. Sie begeben sich in Isolation, rufen ihren Hausarzt an und befolgen dessen Anweisungen. Der Covid-19-Beauftragte und die Trainingsgruppe sind umgehend über die Krankheitssymptome zu informieren. Besonders gefährdete Personen halten sich weiterhin an die Schutzmassnahmen des BAG und bleiben, wenn immer möglich, zu Hause.

Anreise
Die Kinder sollen wenn immer möglich zu Fuss oder mit dem Fahrrad ins Training kommen. Fahrgemeinschaften sind wenn möglich auszusetzen und öffentliche Verkehrsmittel zu meiden. Alle Spieler dürfen erst 5 Minuten vor dem Training beim Trainingsgelände ankommen und müssen 5 Minuten nach Beendigung des Trainings das Trainingsgelände verlassen.

Distanzregeln
Der Abstand von 2 Metern muss stets eingehalten werden. Die Trainings werden in Gruppen von maximal 5 Teilnehmenden abgehalten. Unter den verschiedenen Trainingsgruppen darf nicht getauscht oder gemischt werden. Spieler bleiben jederzeit in ihren Gruppen und verlassen diese nur, wenn es der Trainer bzw. die Aufsichtsperson zulässt.

Umkleide, Dusche und Toilette
Vor Ort werden alle Garderoben und Nasszellen geschlossen sein. Wir bitten alle umgekleidet ins Training zu kommen und danach möglichst rasch nach Hause zu gehen. Umziehen auf dem Rasen ist verboten. Die Spieler dürfen lediglich ihre Fussballschuhe in einer Tasche eingepackt mit ins Training nehmen und sie vor Ort anziehen.

Wetter
Da sich die Junioren vor Ort nicht umziehen können, werden wir bei schlechter Witterung die Trainings absagen. Wir möchten dadurch verhindern, dass jemand mit nassen Kleidern nach Hause gehen muss und sich so womöglich erkältet.

Trainingsmaterial
Das Trainingsmaterial (Hütchen, Ringe, usw.) wird vor Ort zur Verfügung gestellt. Das gesamte Material inkl. der Tore wird vor der Trainingseinheit desinfiziert. Jeder Trainer erhält vor Ort ein paar Schutzhandschuhe, damit er, falls notwendig, das Trainingsmaterial verschieben kann.

Clubhaus
Unser Clubhaus wird sporadisch offen sein und sich aktuell nicht nach dem Trainingsbetrieb richten. Das Clubhaus wird selbstverständlich die Vorgaben des Bundes für Gastronomie einhalten, sollte es offen sein.

Besammlung und Zugang zur Sportanlage
Die Spieler besammeln sich 5 Minuten vor dem Trainingsstart bei der Sammelstelle (siehe unten “Weitere Informationen”). Wir bitten alle Eltern ausserhalb des Trainingsgeländes zu bleiben. Es dürfen sich max. 2 Mannschaften à max. 5 Spieler gleichzeitig auf der Feldbreite besammeln. Die Besammlungspunkte sind voneinander mindestens 20 Meter getrennt. Es gibt zwei seperate Ein- und Ausgänge zur Sportanlage, welche in der nachfolgenden Skizze ersichtlich sind. Die Mannschaften werden in einem entsprechendem Intervall aufgeboten, so dass zu keiner Zeit mehr als 20 Spieler gleichzeitig (also 4 Gruppen) auf dem Feld sind. Die Spieler sind angewiesen, dass sie erst 5 Minuten vor der Trainingseinheit ankommen und spätestens 5 Minuten nach der Einheit das Sportgelände verlassen.

Trainingsformen, Organisation
Wir werden Trainingseinheiten vorgeben, welche die Trainer einfach auf dem Feld umsetzen können. Wir konzentrieren uns dabei auf Technikübungen (Passspiel, Ball An- und Mitnahme oder Schusstraining) und werden zusätzlich im konditionellen und koordinativen Bereich arbeiten. Der Spassfaktor wird auch unter diesen Umständen nicht zu kurz kommen, das versprechen wir.

Protokollierung der Teilnehmenden
Die Spieler werden in die Gruppen eingeteilt und vom Trainer aufgeboten. Vor Ort wird eine Anwesenheitskontrolle durchgeführt. Diese wird systematisch in eine Liste eingetragen, welche uns eine Protokollierung aller Trainingseinheiten und deren Teilnehmer ermöglicht.

Verantwortlichkeit der Umsetzung vor Ort
Es wird zu jeder Zeit ein Vereinsfunktionär vor Ort anwesend sein. Dieser prüft die Einhaltung der Regeln und steht für Fragen oder Unterstützung zur Verfügung. Darüber hinaus werden wichtige Informationen wie Regeln, Anweisungen oder Kontaktdaten vor Ort an mehreren Orten ersichtlich sein.

Kommunikation
Die neuesten Informationen werden jeweils auf unserer Homepage www.sc-emmen.ch ersichtlich sein. Darüber hinaus werden wir über die Mannschaftschats, wenn nötig kurzfristig informieren können, falls beispielsweise eine Trainingseinheit ausfällt oder sich gewisse Regeln kurzfristig ändern würden.

Trainingsplan und Aufgebot
Jede Mannschaft trainiert einmal pro Woche. Die Spieler werden von den Trainern aufgeboten. Es ist dabei zu achten, dass nur 10 Spieler pro Mannschaft trainieren können und es so Spieler geben wird, die nicht trainieren werden können. Diese müssen dann in der darauffolgenden Woche aufgeboten werden. Der Trainingsplan (siehe Anhang) wurde so erstellt, dass die Mannschaften an den üblichen Trainingstagen eingeteilt wurden.

Keine Trainings für F-Junioren und Piccoli
Die jüngeren Junioren können sich schwieriger an Distanzregeln halten. Eltern die meistens beim Training anwesend sind, würden für grosse Ansammlungen sorgen. Deshalb werden wir in den nächsten Wochen noch kein Training für unsere jüngsten Junioren (Piccoli und F) anbieten können.

Wir bitten alle Vereinsmitglieder um Unterstützung. Aussergewöhnliche Zeiten verlangen aussergewöhnliche Massnahmen. Wer hätte gedacht, dass wir unter diesen Umständen mal Fussball spielen würden. Es ist die Zeit der Veränderungen und der Anpassungen. Der SC Emmen hat wieder einmal die Chance zu zeigen, dass wir als Verein zusammenstehen können. Wir nehmen die Herausforderung an!

Hopp Ämme!

Markus Studer
SC Emmen
Präsident

Dubravko Glavas
SC Emmen
Juniorenobmann
Covid-19-Beauftragter
Tel: +41 78 605 69 90
dubi.glavas@sc-emmen.ch